Herzsport

Sie leiden an einer Herzerkrankung? Dann gilt besonders Ihnen die Aufforderung zu „sportlicher Betätigung“! Selbst Herzinfarkt, Stent oder Herzklappen-Operation sind heute kein Grund mehr, sich zurückzuziehen und jede Anstrengung zu meiden. Im Gegenteil: Bewegung ist neben der medikamentösen Behandlung eine der wichtigsten Säulen in der Therapie koronarer Herzkrankheiten.

Dabei soll es nicht darum gehen, Ihr Leistungsdenken neu zu beleben, sondern Sie können lernen, Ihre Lebensqualität zu fördern und die Risikofaktoren Ihrer Krankheit günstig zu beeinflussen. Richtig ausgewählt und durchgeführt können Bewegung und Entspannung körperliche und seelische Leistungseinbußen ausgleichen. Wohldosierte, Ihrer persönlichen Belastungsfähigkeit angepasste Beanspruchungen bauen Stress ab und führen zu günstigen Wirkungen auf Herz, Kreislauf, Atmung und Stoffwechsel sowie zur psychischen Stabilisierung. Sie verlieren bei uns die Angst vor Herz-Kreislauf-Störungen und lernen, Ihre Belastungsfähigkeit richtig einzuschätzen, auch für die Umsetzung im täglichen Leben.

Der Turnverein von 1861 e. V. gründete bereits 1989 in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Flörsheim am Main die erste Herzsportgruppe. Aufgrund ständig steigender Mitgliederzahlen und um die Trainingsinhalte besser auf die Belastbarkeit der einzelnen Teilnehmer abstimmen zu können, gibt es mittlerweile eine Übungs- und zwei Trainingsgruppen. Die Übungsabende aller Gruppen sind immer montags (19:15 bis 20:30 Uhr) in der Alfred-Delp-Sporthalle in Flörsheim.

Sämtliche Koronarsportgruppen des Vereins besitzen das Qualitätssiegel „Reha-Sportgruppe, anerkannt und zertifiziert“ des Deutschen Behindertensportverbandes.

Die Übungsleiter:
Unsere qualifizierten Fachübungsleiter bieten ein vielseitiges und abwechslungsreiches Programm aus Gymnastik, Gruppen- und Mannschaftsspielen, Koordinationsübungen, moderatem Kreislauftraining und Entspannung. Belastungskontrollen sind während des Übungsbetriebes besonders wichtig und werden in Form von Pulsfrequenzkontrollen durchgeführt.

Zurzeit stehen uns sechs lizensierte Fachübungsleiter Reha-Sport „Innere Medizin“ zur Verfügung. Dies sind: Heike Braune, Christel Brust, Angelika Frost, Sabine Grallert, Melanija Tkalec und Linda Tricolore.

Die betreuenden Ärzte:
In jeder Übungsstunde ist ein erfahrener Arzt anwesend, der die Teilnehmer berät und in engem Kontakt zu den Übungsleitern steht. Unser Ärzte-Team: Gernot Schmidt-Petters (federführender Arzt), Dr. med. Michael Würbach, Dr. Sigrid Graafen, Dr. med. Jochen Himsel, M. Schol-Tadic.

Natürlich ist auch die nötige Notfallausrüstung – Notfallkoffer und Defibrillator – vorhanden und wird regelmäßig gewartet.

Die Gesamtleitung:
Die Gesamtorganisation der Gruppen hat Christine Rhein übernommen. Sie sorgt für den reibungslosen Ablauf des Übungsbetriebs, regelt den Schriftverkehr mit dem Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (HBRS) sowie den Krankenkassen und kümmert sich um die Mitgliederverwaltung.

Tel.: 06145/7276
E-Mail: Christine.Rhein@TV-Floersheim.de

Voraussetzung zur Teilnahme an den Übungsstunden:
Voraussetzungen für die Teilnahme an der Herzsportgruppe sind ein aktuelles Belastungs-EKG (mindestens 75 Watt) sowie ein Antrag zur Kostenübernahme von Rehabilitationssport für die Krankenkasse. Sämtliche Formulare sind während der Übungsstunden oder bei Christine Rhein erhältlich.

Info:
Auch wenn die Verordnung, also die Kostenübernahme durch die Krankenkasse, abgelaufen ist, könne Sie gerne in einer unserer Folgegruppen weiterhin trainieren:
Montags, 18-19:15 Uhr, Alfred-Delp-Halle (2 Gruppen mit unterschiedlicher Belastung), Leitung: Melanija Tkalec bzw. Linda Tricolore
Dienstags, 19-20 Uhr, Riedschulhalle, Leitung: Heike Braune